one man – one blog

Ach, wenn *SIE* doch nur koennten, wie sie wollten. Ausschliessen aus der Szene, Einsatz von Baseballschlaegern, Aussperren vom Blogplaneten oder Loeschung des nonkonformen Blogs waeren dann vermutlich nur Geringfuegigkeiten. Aber *SIE* koennen eben nicht.
Helau Kindergarten:
Oefter mal ne schoene Tuete rauchen oder ein Glaeschen Wodka-Redbull, dann ertraegt sich die Bedeutungslosigkeit leichter.


3 Antworten auf “one man – one blog”


  1. 1 bigmouth 21. September 2006 um 23:17 Uhr

    heul‘ doch

  2. 2 in-side-out 21. September 2006 um 23:26 Uhr

    geheult wird spaeter, sind gerade andere dran. daumen hoch uebrigens fuer deinen sinnreichen kommentar.

  3. 3 nada 22. September 2006 um 1:18 Uhr

    sieht nach edelabsinth aus, verspĆ¼re leichten neid und greife zum mittelklassen rotwein…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Abonnement

Abonniere meine RSS-Feeds