20 Jahre – Feuer frei!

Am 1.Mai platzt dieses Mal der Mond! Und Berlin wird brennen. Oder zumindest Teile von Berlin. Vielleicht aber auch nur ein Muelleimer in der Rigaerstrasse. Aber immerhin, besser als nichts.
Und das ist sowas von sicher wie das Amen in der Kirche. Zahnlose Monster werden mit Aexten und Haemmern bewaffnet um Hilfe schreiende Bullen durch die Strassen jagen, der wuetende Mob wird alle Geschaefte pluendern und in Schutt und Asche legen. Eine tiefe Schneise der Zerstoerung wird uebrigbleiben.
Totgesagte leben einfach laenger, es wird sich einen feuchten Scheiss um die TOP-Sucker und RIM-Messerstecher gekuemmert, am 30. April gehts abends einfach nur so richtig rund, im Dunkeln wird gemunkelt.
Die Entscheidung des Abends faellt zwischen Hassi oder Hoodie.
Die Mittelstandskids werden allein, vergessen und unbedeutend am Heini stehen, immer noch ein kluges Zitat passend parat und im Bauchladen der Sozialpartnerschaft den vulgaeren Klassenhass der Unterprivilegierten gegen hedonistische Froehlichkeit der Klassenversoehnler tauschend.
Wenn das die Britney wuesste …
Macht doch die kleinen Laeden nicht kaputt? Aber sicher doch, nur kleine Laeden. Kleine Laeden zerstoert es sich besonders gut, die wehren sich wenigstens nicht so. So sitzt der Poebel am laengeren Hoebel! Und eine ordnungsgemaesse proletarische Abreibung fuer alle selbsternannten linken Szeneblockwaerter.
So siehts mal aus.
1. Mai – Feuer und Flamme und Eisenstange!


2 Antworten auf “20 Jahre – Feuer frei!”


  1. 1 cindy 25. April 2007 um 0:41 Uhr

    kleiner? schlecht geschlafen? rubbel doch noch ein bißchen an dir rum. das tut gut.

  1. 1 »Früher hat ein Stein noch wehgetan« | cliff cosmos Pingback am 25. April 2007 um 22:34 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Abonnement

Abonniere meine RSS-Feeds